Der Lockdown wurde verlängert, die Wirtschaftshilfen der Bundesregierung auch

Liebe Leserin­nen und Leser,

heute reg­istri­ert das Robert Koch-Insti­tut 22.806 neue Virus­fälle. Damit über­schre­it­et Deutsch­land erst­mals die Schwelle von ein­er Mil­lion Infizierten seit Pan­demie-Beginn. Viele weit­ere Infek­tio­nen dürften aber unent­deckt bleiben, weil viele Men­schen keine oder kaum Symp­tome entwick­eln. Die Gesund­heit­sämter melden außer­dem heute 426 neue Todes­fälle in Zusam­men­hang mit der neuar­ti­gen Lun­genkrankheit, was die Gesamtzahl der Coro­na-Toten in Deutsch­land auf 15.586 erhöht. Dies ist lei­der ein neuer Höchstwert.

Ausnahmen für Weihnachten und Silvester

Seit dem 2. Novem­ber gel­ten mas­sive Ein­schränkun­gen zur Eindäm­mung der Coro­na-Pan­demie („Lock­down light“). Sie wur­den am 25. Novem­ber ver­längert. Vor­erst bis weit in den Dezem­ber hinein. Bei den oben genan­nten Entwick­lun­gen und Zahlen nicht wirk­lich ver­wun­der­lich. Die Ein­schränkun­gen betr­e­f­fen fast alle gesellschaftlichen Bere­iche. Zumin­d­est für Wei­h­nacht­en und Sil­vester wur­den Aus­nah­men einge­führt: Vom 23. Dezem­ber bis zum 1. Jan­u­ar dür­fen sich im Fam­i­lien- oder Fre­un­deskreis max­i­mal zehn Per­so­n­en tre­f­fen. Kinder bis 14 Jahre fall­en nicht unter die Regelung. Um ins­beson­dere ältere Fam­i­lien­mit­glieder nicht zu gefährden, wird eine mehrtägige frei­willige Quar­an­täne vor und als Vor­sichts­maß­nahme auch nach den Fest­ta­gen empfohlen.

Finanzhilfen auch im Dezember

In diesem Zusam­men­hang sehr wichtig: Der Bund plant bei ein­er Ver­längerung des Teil-Lock­downs im Dezem­ber Finanzhil­fen für betrof­fene Unternehmen im Umfang von voraus­sichtlich 17 Mil­liar­den Euro. Das berichtet die Nachricht­e­na­gen­tur dpa unter Beru­fung auf Regierungskreise. Die Ver­hand­lun­gen hierzu liefen auf Hoch­touren, hieß es vor den Beratun­gen von Bund und Län­dern zum weit­eren Vorge­hen in der Coro­na-Krise angesichts anhal­tend hoher Infektionszahlen.

Dem Vernehmen nach sollen die neuen Dezem­ber­hil­fen an das Mod­ell der “Novem­ber-Hil­fen” angelehnt sein. Ob wieder 75 Prozent Umsatzaus­fall gewährt wird, ist offen. Denn der Dezem­ber ist etwa für die Gas­tronomie ein umsatzs­tark­er Monat. Die EU-Kom­mis­sion müsste in jedem Fall auch die neuen Hil­fen genehmigen.

Die Anträge kön­nen Sie übri­gens hier stellen:

Außeror­dentliche Wirtschaft­shil­fe im Novem­ber und Dezem­ber 2020

Kom­men Sie gut durch die Zeit und bleiben Sie gesund!

Glück­auf,
Andreas Galatas

 

Back­link: https://andreas.galatas.de/blog/der-lockdown-wurde-verlaengert/
Bil­drechte Head­er­fo­to: © istockphoto.com/Khosrork

Klicke auf die Sterne, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Total: 0 Aver­age: 0]

Schreibe einen Kommentar